TERMINE

2.Halbjahr 2020:

27.-28.11.2020 Berlin – Schloss Ziethen

Seminarzeiten: Freitag 10:00 – 19:00 Uhr, Samstag 10:00 – 16:00 Uhr


ZUM THEMA

Moderne Wirtschaftsmediation ist heute immer auch aktives Risikomanagement und damit mehr als nur eine Alternative zu konfrontativen oder gerichtlichen Auseinandersetzungen.

Gerade Bau- und Immobilienprojekte sind Paradebeispiele für Kombinationseffekte verschiedenster Einzelrisiken in deren Folge Konflikte quasi unvermeidbar geworden sind. Sie gehören häufig zur Tagesordnung und sind damit Eigenschaft einer – durch unterschiedlichste Interessen bestimmten Organisationskultur. Dabei weiß jeder, dass der wirtschaftliche Erfolg von Projekten immer auch von einer effizienten Zusammenarbeit aller Beteiligten abhängig ist.

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit sollte deshalb in unserer heutigen Zeit auch Kenntnisse über konfliktpräventive Maßnahmen beinhalten, um Streitpotentiale frühzeitig erkennen zu können und einen kompetenten Umgang mit bereits ausgebrochenen Konflikten umfassen. Ganz nach dem Motto… „Auch mit Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas bauen, man muss sie nur richtig anpacken…“

ZIELSETZUNG

Was tun, wenn Konflikte gelöst werden sollen, aber eigene Ideen für Lösungen nicht richtig zünden? Im zauberhaften Ambiente von Schloss Ziethen soll Ihnen dieses Seminar kreative Wege aufzeigen, wie Sie Ihre Konflikt- und Verhandlungskompetenz erweitern, damit auch bei komplexen Problemstellungen Wege für interessensbasierte Lösungen offenstehen.

Sie trainieren praxisbezogen und ergänzen Ihr Wissen über Konfliktprävention und Streitkultur mit dem Ziel durch gezielte Verhandlungsstrategien und Psychologie den Umgang mit eskalierenden Situationen zu erleichtern. Mit unterschiedlichen strategischen Tools möchten wir Ihr Lösungsfindungsportfolio abwechslungsreicher und wirkungsvoller gestalten, damit in der Hitze des Konflikts Denkfallen frühzeitig erkannt und komplexe Probleme in kleine Teile zerlegt werden können, um Freiraum für kreative Lösungsideen zu schaffen.

Hierzu zeigen wir Ihnen, wie Sie Beteiligte sowohl bei strategischen Verhandlungen wie auch im Rahmen der Konfliktvermeidung und -lösung methodisch einbeziehen damit Eskalationsspiralen von vornherein vermieden werden. All dies nicht nur theoretisch, sondern flankiert mit gelebten Beispielen aus der Praxis.

INHALT

Kurze Einführung ins strategische Verhandeln und in die Konflikttheorie

– Kooperative, konfrontative und nihilistische Verhandlungen – Positionen versus Interessen
– Umgang mit Widerständen in konfliktionären Verhandlungen, Teams „Theory of Constraints (TOC)“ Dr. Eliya Goldratt
– Die Landkarte ist nicht das Gebiet – vermeiden von kognitiven Denk- und Wahrnehmungsfehlern
– Eskalation in Verhandlungen anhand von J. Fenns Hype-Cycle
– Kreativität und Humor in schwierigen Verhandlungen

Strategische Verhandlungen auch in komplexen Situationen
– Sachverhaltsdiagnose und Konfliktmanagement durch richtige Kommunikation, oder wie man mit dem Meta-Modell des Fragens auch bisher verborgene Inhalte und Problemstellungen in jeder Phase zielsicher ausfindig machen kann
– Wie sich Handlungsspielräume für interessenbasierte Lösungen schaffen lassen – lernen Sie in der Gruppe mit Hilfe einer morphologischen Analyse – der sogenannten Zwicky-Box, einerseits alle Problembereiche vollständig und mögliche Lösungswege vorurteilslos zu erfassen.
– Flip-Flops sind mehr als Badelatschen – lernen Sie wie man es sich durch Umkehrung zunutze macht, dass Menschen gerade im Konflikt eher schwarzsehen, das Haar in der Suppe suchen und grundsätzliche Pessimisten sind. Lösen Sie spielerisch Probleme, Widerstände und Fehler eines Projektes durch die sogenannte Umkehrmethode auf und kreieren damit humorvoll Chancen, Entwicklungsschritte oder Lösungsmöglichkeiten.
– Schulen und steigern Sie Ihre Wahrnehmungsfähigkeit und lernen Sie wie durch die Anwendung einfacher Tools guter Rapport hergestellt und in schwierigen Situationen aufrechterhalten werden kann.

METHODEN

„Theory of Constraints (TOC)“
Zwicky-Box – Morphologischer Kasten
Flip-Flop-Methode

jeweils in abgestuften Einzel- und Gruppenübungen
anhand von konkreten Fallbeispielen
mit aktivem Trainer-Input und anschließendem Debrief

TEILNEHMERKREIS

Zielgruppe des Seminars sind Akteure in der Bau- und Immobilienwirtschaft:
Bauherrenvertreter, Architekten, Ingenieure verschiedener Fachrichtungen, Führungskräfte und Mitarbeiter, Projektsteuerer, Projektleiter, Asset- und Property Manager, Investoren, Bestandshalter, technische und kaufmännische Leiter, Bauüberwacher- und Bauleiter

BERATUNG

Lydia Pabst MAIL geschaeftsstelle@mkbauimm.de
TEL +49.(0)30.398 20 50 80

DOZENTEN

ANDREA JOST
Andrea Jost FRICS ist Dipl. Volkswirtin, Immobilienökonomin, Wirtschaftsmediatorin (RICS/ EUCON), Coach und Trainerin. Sie ist Gründungspartnerin von Conflict to Go und Inhaberin von Start Winning.
Andrea Jost hat mehr als 10 Jahre Erfahrung als Trainerin und Wirtschaftsmediatorin und kennt die Problemstellungen im Real Estate nach mehr als 20 Jahren operativer Tätigkeit aus dem Effeff. Sie verfügt über einen langjährigen Erfahrungsschatz, wie herausfordernde Situationen mit Investoren, Beratern, Dienstleistern und Mietern zielorientiert, ressourcenschonend und effektiv gelöst werden können. Seit 2012 ist sie darüber hinaus Aufsichtsrätin einer großen Wohnungsbaugesellschaft.

CHRISTIAN G. GRÜNEWALD
Christian Grünewald ist Wirtschaftsmediator (MM) und Architekt (Dipl.-Ing. TUM) und hat in unterschiedlichen Partnerschaften zahlreiche Bauten für die Wirtschaft und öffentliche Hand realisiert.
Christian Grünewald hat in den vergangenen 15 Jahren mehr als 100 Rechtsstreitigkeiten unterschiedlichster Themen fachlich begleitet und war als Berater zur Qualitätssicherung im Bau- und Immobilienbereich sowie als projektbegleitender Mediator bei Nutzungsänderungen in großen Gewerbemietobjekten mit Arbeitsschwerpunkten Fehlerprävention und -analyse, Nutz-Wertanalyse bei technischen und/oder ästhetischen Minderwerten sowie bei der Ermittlung von Schadens- und Verursachungsquoten tätig.

VERANSTALTUNGSORT

Schloss Ziethen – Hotel und Restaurant
Alte Dorfstr.33, 16766 Kremmen OT Groß Ziethen
Tel: 033 055950, E-Mail: info@schlossziethen.de
www.schlossziethen.de

TEILNAHMEGEBÜHR

Teilnehmer Normalpreis: 780 EUR
MKBauImm-Mitglieder: 730 EUR
Nutzen Sie unser attraktives Firmenrabattsystem: bei 3 Anmeldungen 5 % Rabatt
Eine bis zu einem Jahr später erworbene Mitgliedschaft berechtigt zum Mitgliederpreis. Die Differenz wird Ihnen im Nachgang erstattet.

UMSATZSTEUER Teilnahmegebühren des MKBauImm sind gem. § 4 Nr. 22 UStG umsatzsteuerfrei.
Seminargebühr inkl. veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, Mittagessen, Snacks, Pausengetränke.

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 12 Zeitstunden.

Übernachtungen sind in den Veranstaltungshotels möglich. Die Reservierung der Zimmer erfolgt ausschließlich durch die Teilnehmer.