Sie sind Bauherr, Architekt, Auftragnehmer, Fachplaner, Stadtplaner, Haftpflichtversicherer, Projektsteuerer, Immobilienkäufer oder einfach nur Beteiligter oder Betroffener bei einer Baustreitigkeit. Sie möchten den Streit am Bau möglichst schnell und möglichst ohne Gerichtsverfahren lösen und brauchen professionelle Hilfe, damit das gelingt?

Hat Ihr Konflikt Ähnlichkeit mit einem oder mehreren der nachfolgend geschilderten Baukonflikte?

Baustopp: eine Baustelle droht zum Stillstand zu kommen oder steht bereits?

Konflikteskalation: Die Parteien sprechen entweder gar nicht mehr miteinander oder drohen mit rechtlichen Schritten, etwa einem Bauprozess – die Kommunikation der am Bau Beteiligten funktioniert nicht mehr oder droht zu eskalieren?

Nachträge: Eine Baufirma oder ein Handwerker meldet Nachträge an und/oder verlangt mehr Vergütung; es gibt Honorarstreitigkeiten am Bau?

Leistungsverweigerung: Ein Auftragnehmer, eine Baufirma oder ein Handwerker droht seine Arbeiten einzustellen, wenn er nicht mehr Geld bekommt? Sie sind der Meinung, dass Sie nicht mehr bezahlen müssen als vertraglich vereinbart?

Baumängel/Planungsfehler: Ihre Leistungen sind fehlerfrei – aber der Bauherr verlangt die Beseitigung von Mängeln?

Behinderung: Sie werden durch ein anderes Gewerk oder durch den Bauablauf an der Ausführung Ihrer Leistung behindert?

Kündigungsandrohung: Ein Bauherr droht mit Kündigung, Schadensersatz und Vertragsstrafe?

Baukostensteigerung: Planungsänderungen am laufenden Band und Extrawünsche lassen die Baukosten explodieren? Die Baukosten drohen aus dem Ruder zu laufen und es ist strittig, woran das liegt?

Verzug: Ihr Auftraggeber ist mit den Abschlagszahlungen für bereits erbrachte Leistungen in Verzug?

Planungsänderungen: Es wird unter den Baubeteiligten gestritten, ob sich die Planungsanforderungen geändert haben?

Honorarzone: Die Anforderungen an die Planung haben sich angeblich oder unstreitig erheblich geändert, so dass nach Meinung von Baubeteiligten die nach der HOAI ursprünglich zugrunde gelegte Honorarzone nicht mehr passt?

Kommt Ihnen einer dieser Baukonflikte bekannt vor oder Sie stecken mitten drin? Haben Sie einen anderen Immobilienkonflikt?

Eine Alternative zu einem Rechtsstreit oder sonstigen Eskalation eines Konflikts mit unabsehbaren wirtschaftlichen Folgen ist die Mediation. Wir wollen Sie an dieser Stelle nicht aufhalten, wenn Sie Hilfe benötigen, damit Ihr Baukonflikt nicht weiter aus dem Ruder laufen soll. Wenn Sie sich über Mediation informieren wollen, besuchen Sie unsere Seite „Was ist Mediation“. 

Baumediation:

Baukonflikte werden von einer überschaubaren Zahl immer wiederkehrender Themen beherrscht. Dies führt zu speziellen Anforderungen an die Baumediation und stellt spezielle Anforderungen an die Baumediatorin/den Baumediator.

Die an einem Baukonflikt beteiligten Personen erwarten in der Regel, dass die Baumediatorin/der Baumediator mit dem Geschehen am Bau genauso vertraut sind wie sie selbst. Sie erwarten auch, dass das Fachvokabular sowohl in technischer als auch in rechtlicher und baubetrieblicher Hinsicht von den die Baumediation durchführenden Personen beherrscht wird.

Im MKBauImm e.V. haben sich deshalb Ingenieure, Architekten, Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht, Baubetriebler und Sachverständige mit jeweils zusätzlicher Mediationsausbildung zusammengeschlossen. Dies ermöglicht es, das spezielle Baumediations-Verfahren auf den jeweiligen Konflikt abzustimmen und für den jeweiligen Konflikt eine Mediatorin/einen Mediator mit den dafür erforderlichen Spezialkenntnissen zu finden. Gleiches gilt für Konflikte in sonstigen Immobilienangelegenheiten. Bei komplexen Baustreitigkeiten kann z.B. eine Zweier-Mediation durchgeführt werden, bei welcher der Sachverständigen-Mediator sich mit der technischen Seite des Konflikts befasst und der Anwalt-Mediator mit den rechtlichen Aspekten des zugrundeliegenden Streits.

Was wir für Sie tun können:

Der MKBauImm e.V. vermittelt den Baubeteiligten eine spezielle, auf Baukonflikte zugeschnittene Baumediation durch versierte Experten.  Die Telefonnummer finden Sie am Ende dieser Seite.

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und ein dafür ausgebildeter Baukonflikt-Lotse des MKBauImm e.V. wird Sie umgehend kontaktieren.

Unsere Experten und Expertinnen geben Ihnen, je nach Art des Konfliktes, eine erste kostenfreie Hilfestellung dazu, ob die Baumediation oder ggfs. ein anderes außergerichtliches Verfahren für Sie geeignet ist und was sie tun können, um Ihren Konflikt zu lösen.

Für den Fall, dass Sie für Ihren Konflikt diese professionelle Hilfe in Anspruch nehmen wollen, rufen Sie für eine kostenlose Erstberatung folgende Telefonnummer an und hinterlassen Ihre Kontaktdaten   

0 30/398 20 50 88

Ein Konfliktlotse wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.