Slider 2
Slider 3
Slider 4
Slider 5
Slider 6
Slider 1

MKBauImm Mediation und Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft e.V.

(ehemals Verband der Bau- und Immobilienmediatoren e.V.)

Der Verband der Bau- und Immobilienmediatoren e. V. unterstützt die Bau- und Immobilienwirtschaft bei der Vermeidung, Bearbeitung und Lösung aller dort zu erwartenden Konflikte. Als Methode erster Wahl sieht er dabei die Mediation an, die in besonderem Maße geeignet ist, Konflikte effizient, zügig, interessenorientiert, diskret und wertschöpfend zu lösen. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 versteht sich der Verband der Bau- und Immobilienmediatoren als Partner der Bau- und Immobilienwirtschaft

  • für die Möglichkeit der Einbeziehung von Mediationsklauseln bereits bei der Vertragsgestaltung,
  • für die projektbegleitende Konfliktlösung,
  • für die situative Verständigung der Parteien auf eine Mediation.

An seine Mitglieder und Bau und Immobilienmediatoren stellt der Verband erhebliche Qualitätsanforderungen.

Ihre Kompetenz müssen sie für folgende Bereiche nachweisen:

  • Kenntnisse im Bau- und/oder Immobilienbereich,
  • rechtliche Kenntnisse,
  • Mediationskenntnisse. 

Dies wird regelmässig durch die Qualifikation eines Fachanwaltes für Bau- und Architektenrecht oder eines öffentlich bestellten und vereidigten oder zertifizierten Sachverständigen oder eines Hochschullehrers aus dem Bau- und Immobilienbereich nachgewiesen. 

Die Mediationskompetenz ist durch eine abgeschlossene Mediationsausbildung von mindestens 120 Stunden nachzuweisen.

Mit internen Schulungsmaßnahmen und Kontaktforen schafft der Verband einen Rahmen, um Sonderprobleme der Mediation in Bau- und Immobilienstreitigkeiten zu identifizieren, Anregungen und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten und so eine bau- und immobilienkonfliktspezifische Qualität der Mediation sicherzustellen.

Nachrichten

PREISAUSLOBUNG „PRAXISFALL GUTER KOOPERATION“

PREISAUSLOBUNG „PRAXISFALL GUTER KOOPERATION“

Preisauslobung für den besten Praxisfall vo... Weiterlesen

STUDIE DES KIT ZEIGT URSACHEN FÜR ZURÜCKHALTENDE ANWENDUNG VON ADR-VERFAHREN IM BAUWESEN AUF UND GIBT HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN

STUDIE DES KIT ZEIGT URSACHEN FÜR ZURÜCKHALTENDE ANWENDUNG VON ADR-VERFAHREN IM BAUWESEN AUF UND GIBT HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung in der Bau- u... Weiterlesen

Hier geht's zum Mediatorenpool

Bitte klicken Sie hier