Die diesjährige Herbsttagung bot den Teilnehmern interessante Vorträge über Theorien und Modelle, Praxisberichte sowie Sequenzen Gehörtes durch Selbsterleben zu überprüfen. 

Adrian Schweizer, Coach, Trainer und Konfliktlösungsberater (Mediator) in der Schweiz, Europa und den USA, vermittelte den Teilnehmern unter Betrachtung neuropsychologischer Grundsätze die Bedeutung eines Perspektivwechsels für eine Konfliktlösung. Vorträge wurde durch Übungen ergänzt, in denen die Teilnehmer angeleitet wurden, durch den Wechsel der Perspektiven in andere Ebenen überzugehen, wie von den Positionen-Ebene zu der Interessen-

Ebene und über die Optionen zur Lösung.Der Stadtplaner, Mediator und Moderator Roland Strunk gab Einblick in seine Tätigkeit als Konzeptionist von Kommunikations- und Entscheidungsprozessen und als Moderator bei Bauvorhaben mit Öffentlichkeitsbeteiligungen. Seine Praxisberichte gaben wertvolle Hinweise zu Arbeitsweisen, zur Zielgruppenarbeit und zum Einbezug von Verwaltungen und von Gremien bei der Vorbereitung und Begleitung der Prozesse.

Die Diskussionen zu den Vorträgen und zu den von den Teilnehmern vorgestellten Praxisfällen führten zu einem dynamischen und angeregten Austausch unter den Teilnehmern. Das Kloster Seeon stellte wie auch schon bei vorangegangen Tagungen einen ausgezeichneten Rahmen für die Veranstaltung dar.

Besuchen Sie auch unseren Beitrag in Mediation aktuell.